SCHLIESSEN
SCHLIESSEN

Freizeittipps

WEBCAM Breiteberg und Skihang an der Lausche: liveinfo-oberlausitz.de/de/zittauer-gebirge

Kultur


Das traditionsreiche Gerhart-Hauptmann-Theater in Zittau ist nach dem aus Schlesien stammenden Literaturnobelpreisträger Gerhart Hauptmann benannt. In den Sommermonaten bespielt das Haus die Freilichtbühne Jonsdorf und den Klosterhof in Zittau. Spielplan und mehr Informationen ...

Eine unterhaltsame Runde durch das abendliche Zittau mit dem Zittauer Nachtwächter mit Humor und Wissenswertem sowie einem kleinen Nachttrunk. Jeden Samstag sowie auf Anfrage. Beginn: Mai - August 21:00 Uhr, September - April 20:00 Uhr. Treffpunkt ist am Salzhaus vorm Wirtshaus “Zum Alten Sack”. Dauer ca. 90 min. mehr Informationen ...

Die Kunstlade in der Lindenstraße in Zittau bietet wechselnde Ausstellungen, organisiert vom Oberlausitzer Kunstverein. mehr Informationen ...

Filmpalast Zittau: Das traditionsreiche Kino im Innenhof eines Barockbaus von 1710 zeigt Blockbuster und Arthouse in vier Sälen. Spielplan und mehr Informationen ...

Die Zittauer Filmnächte im romantischen Weinaupark sind inzwischen ein wahrer Besuchermagnet, für Einheimische und Sommergäste gleichermaßen. Die Freilichtbühne bietet im Sommer Kino unterm Sternenhimmel. mehr Informationen ...

Das Kronenkino Zittau gehört zu den ältesten Kinos in Deutschlands und wird von der Hillerschen Villa als Programmkino und Bühne für Konzerte und Veranstaltungen betrieben. mehr Informationen ...

Kunstbauerkino Großhennersdorf - die Alternative zum Mainstream-, Multiplex- und kommerziellen Kino. Das Programmkino in Großhennersdorf mit ca. 60 Sitzplätzen zeigt jede Woche einen besonderen Film. mehr Informationen ....

Der Denkmal- und Kulturpfad der Stadt Zittau, der seit 1914 besteht, berührt insgesamt 54 Sehenswürdigkeiten und macht Sie mit der einst reichsten Stadt des „Oberlausitzer Sechsstädtebundes“ bekannt. Erleben Sie als Höhepunkte die Präsentation des „Kleinen Zittauer Fastentuches (1573)“ im ehemaligen Franziskanerkloster sowie die Besichtigung des Schinkel-Bauwerkes Johanniskirche. Termin: ganzjährig, jeden Samstag, 11:00 mehr Informationen ...

Badespass


Die FREIZEIT-OASE Olbersdorfer See befindet sich am Fuße des Zittauer Gebirge, in unmittelbarer Nähe von Zittau. Entstanden aus einem ehemaligen Braunkohletagebau wurden hier rund 130 ha Fläche renaturiert. Neben einem Campingplatz erwarten Sie ein Hotel, ein Restaurant mit Biergarten. Strandimbiss, einem Strandshop mit Fahrrad-, Boots- und Strandkorbvermietung. mehr Informationen

Das Westpark-Center in Zittau ist Ostsachsens größtes Sport- und Freizeitzentrum mit einer Fläche von 5000 qm, bietet Squash, Tennis, Sauna, Schwimmbad, FKK-Bereich, Physiotherapien, Wellness, eine Kletteranlage, Bowling und hauseigene Gastronomie. mehr Informationen

Ob Frühling, Sommer, Herbst oder Winter, ob jung oder alt, ob Freizeit- oder Sportschwimmer - das Stadtbad in Zittau bietet ganzjährig Badespaß im historischen Flair, Wellness, Sauna und Massagen. mehr Informationen ...

Das Erlebnisbad Olbersdorf bietet Sommerbadespaß für die ganze Familie. Tauchen Sie ein in das klare Gebirgswasser mit seinen 22°C bis 25°Celsius. Auf den großen Liegewiesen stehen Sonnen- und Schattenplätze zum Relaxen bereit. Für Abwechslung sorgen die beiden Kinderspielplätze und Sportgeräte, ein Restaurant, eine Cafeteria sowie ein Imbiss-Kiosk auf dem Freibadgelände. mehr Informationen ...

Wahrhaft idyllisch in einem 15 Hektar großem Natureldorado ist das 1933 eröffnete Waldstrandbad im Großschönauer Trixi-Park gelegen. Kaum ein Freibad ist größer als das Waldstrandbad. Mit vorgewärmtem Gebirgswasser gespeist, wird das Naturbad zum reinsten Vergnügen. mehr Informationen ...

Das Wald- und Erlebnisbad "Silberteich" mit Naturteich in Seifhennersdorf lädt von Juni bis August zum Schwimmen ein. mehr Informationen ...

Klein aber fein: Das Gebirgsbad Kurort Jonsdorf mit solarbeheiztem Wasserbecken, 35 Meter lange Rutsche, Spielplatz, Tennis, Streetball, Beachvolleyball, Kinderbecken und großzügiger Liegewiese ist von Juni bis August geöffnet. mehr Informationen ...

Idylisch gelegen ist das Waldbad in Obercunnersdorf mit Außen- und Warmwasserbecken, Rutsche und Massagedüsen. mehr Informationen ...

Das Volksbad Oderwitz bietet ein großes Schwimmbecken mit abgetrenntem Schwimmer- und Nichtschwimmerbereich, Rutsche, Drei-Meter-Sprungturm, Liegewiese, Volleyballfeld und einen abgetrennten FKK-Bereich. Das Bad hat in der Regel vom 15. Mai bis 15. Septemer geöffnet. mehr Informationen ...

Im Jahre 1906 war das Herrmannbad Löbau eines der modernsten Freibäder in Sachsen. Durch die Erwärmung des Wassers mit Kühl- und Kondenswasser aus der nahen Bergquell-Brauerei konnte das Freibad eine um zwei Monate verlängerte Saisonöffnung erreichen. Nicht nur das erfrischende Nass, sonder auch der Kinderspielplatz und die Beachvolleyballplätze laden zu Sport & Spiel ein. mehr Informationen ...

Aktion & Abenteuer


Unternehmen Sie eine Zeitreise mit der Zittauer Schmalspurbahn, es ist immer wieder ein besonderes Erlebnis. Starten Sie mit Volldampf ins Zittauer Gebirge, besuchen sie den Kinderbahnhof oder fahren Sie mit dem offenen Aussichtswagen oder dem Musikzug (Foto: Soeg). mehr Informationen

Der Rodelpark am Spitzberg in Oberoderwitz bietet das ganze Jahr über erlebnisreiche Abfahrten, Spaß für junge und ältere Rodel-Fans und immer wieder besonders glückliche Kindergesichter. mehr Informationen

Abenteuer Kletterwald: Jung und Alt erleben im Abenteuer Kletterwald gleich neben dem Trixi Ferienpark Großschönau Spaß und Nervenkitzel auf 7 Kletterparcours in Höhen zwischen 1 und 11 Metern.
Neben 7 spektakulären Seilbahnen laden 52 Elemente zwischen den Baumwipfeln zum balancieren, hangeln, springen ein und sorgen für spannende Action und naturnahe Erholung fernab vom Alltag. mehr informationen

Eissport Arena Jonsdorf: Die Sparkassen ARENA ist eine moderne Eissport- und Veranstaltungshalle in der Oberlausitz, lockt von Saison zu Saison viele Besucher zum Eislaufen, Eishockey, Klettern sowie Musikveranstaltungen in den Sommermonaten. Die ARENA bietet, für alle Eissportbegeisterte, attraktive Angebote für eine Aktive Freizeitgestaltung. Zur Ice Disco, ist reges Treiben zu coolen Sounds und einer Licht Show auf dem Eis. mehr Informationen

Im Schmetterlingshaus Jonsdorf sind Sie den Tropen ganz nah. Das Schmetterlingshaus zeigt über 200 Schmetterlinge 35 verschiedener Arten im Tropenhaus. Das 3 Meter lange Seewasseraquarium ist ebenfalls ein Hingucker für Groß und Klein, denn die unterschiedlichsten Fischarten tummeln sich in dem Gewässer. mehr Informationen

Saurierpark Kleinwelka: Willkommen im Zeitalter der Giganten! Begegnet gigantischen Pflanzenfressern und Furcht einflößenden Raubsauriern in Deutschlands größtem Saurierpark. Unser Freizeitpark bei Bautzen ist ein tolles Erlebnis für die ganze Familie. mehr Informationen

Die O-SEE Challenge: Was im Jahr 2000 mit einer Wette begann, präsentiert sich heute als Cross-Triathlon-Location von internationalem Rang. Fünf Kumpane sprangen damals in den Olbersdorfer See, um sich zu messen – und legten damit unbewusst den Grundstein für die O-SEE Challenge. Seit 2004 positioniert sich die Veranstaltung – im Rahmen der weltweiten XTERRA-Serie – als der bekannteste und anspruchsvollste Cross-Triathlon Deutschlands, mit inzwischen ca.1.500 Startern aus der ganzen Welt. Die O-SEE Challenge ist Sachsens internationalste Triathlonveranstaltung. mehr Informationen

Kegelbahn im Kurhaus Jonsdorf: Zwei asphaltierte vollautomatische Kegelbahnen finden Sie im Hotel Kurhaus nach Europäischer Wettkampf-Norm. Hier können Sie Ihren Vereins- oder Familienfeiern einen sportlichen Klang verleihen. Auch Kegelvereine nutzen die Bahnen für Ihre Wettkämpfe. mehr Informationen

Kulturinsel Einsiedel: An diesem magischen und geschichtsträchtigen Standort findet Jung und Alt spannende Entdeckerwelten, unterirdische Geheimgänge, Baumhäuser, bekletterbare Architekturen, Wipfelpfade, verrückte Tiere, wilde Wasserspiele, zahlreiche Feste und Veranstaltungen. mehr Informationen

Lassen Sie sich verzaubern in einer Sagenumwobenen Berg- und Burgführung mit Magd Brunhilde auf der Burg und Klosteranlage Oybin. Von Mai bis Oktober. Termine Mittwochs gemäß aktuellem Jahresveranstaltungskalender, Beginn: jeweils 14.00 Uhr an der Burgkasse. mehr Informationen ....

Gipfel, Schlösser & Burgen


Die Lausche in Waltersdorf ist mit 793 Metern im Zittauer Gebirge der höchste Gipfel auf deutschem Gebiet östlich der Elbe. Autor H. Leupold nennt sie in seinem Wanderbuch durch Sachsen von 1860 mit Recht „der Lausitz kühne Warte“. Der Gipfel hat schon immer die Wanderer und Bergfreunde begeistert.

Der Jeschken (Jested) ist mit 1012 Metern die höchste Erhebung im Jeschkengebirge in Nordböhmen und gilt als eines der wichtigsten Wahrzeichen der unter ihm liegenden Stadt Liberec. Architekt Karel Hubácek erhielt für das futuristisches Hotel auf dem Gipfel 1969 den Auguste-Perret-Preis der Union International der Architekten (UIA). Das Gebäude gehört zu besten Beispielen der architektonischen Richtung der humanisierten Architektur. mehr Informationen

Der Hochwald ist mit seinen 749 Metern die zweitgrößte Erhebung im Naturpark Zittauer Gebirge. In der Turmbaude mit angeschlossenem Aussichtsturm von 1879 können Besucher nach 136 Stufen und in einer Höhe von 25 Metern einen herrlichen Rundblick über das Gebirge, nach Polen, Tschechien und bei guter Sicht sogar bis ins Elbsandsteingebirge genießen. Gleich zwei Bauden laden zum verweilen ein. mehr Informationen

Auf dem 514 Meter hohen Fels Oybin, der einem Bienenkorb ähnelt, befinden sich neben den Ruinen der romantischen Burg- und Klosteranlage auch die Reste des Kaiserhauses sowie des Cölestinerklosters, welches von Kaiser Karl IV. im 14. Jahrhundert gestiftet wurde. Die mystisch-romantisch wirkenden Gebäudereste sind inzwischen saniert und bieten eine filmreife Kulisse. Die Besteigung des 25 Meter und 123 Stufen hohen Turms der Klosterkirchruine ermöglicht einen unvergesslichen Blick über Oybin, die Stadt Zittau, das Zittauer Gebirge sowie die umliegenden Mittelgebirge. mehr Informationen

Der Töpfer gehört zu den begehrtesten Wanderzielen. Auf 580 Meter Höhe bietet die Töpferbaude nicht nur eine spektakuläre Aussicht in das Dreiländereck, sondern auch eine rustikale Gaststätte mit deftiger Hausmannskost. Genießen Sie bei guter Sicht einen wirklich tollen Panoramablick.mehr Informationen

Breiteberg: Bei einer Wandertour auf den 510 Meter hohen Breiteberg mit dem Dr. Curt-Heinke-Turm wird der Aufstieg mit einer traumhaften Aussicht zu den böhmischen Mittelgebirgen, dem Zittauer Gebirge und natürlich auf die Stadt Zittau selbst belohnt. Der 13 Meter hohe Trum wurde bereits 1936 in Erinnerung an den Heimatforscher Dr. Curt Heinke erbaut. Ein Blick aus dem mit einer Glaskuppel geschlossenen Turm lohnt sich in jedem Fall. mehr Informationen

Landeskrone Görlitz - Bereits im 12. Jahrhundert wurde auf dem heutigen 420 Meter hohen Hausberg der Stadt Görlitz eine Bergfestung mit der Aufgabe errichtet, die europäische Handelsstraße Via Regia zu kontrollieren. Leider existiert dies Festung heute nicht mehr, jedoch hat sich der Berg zu einem bekannten Ausflugsziel entwickelt. Wer gut zu Fuß ist, kann auf die Landeskrone wandern oder den Landskron-Express zur Auffahrt nutzen. mehr Informationen

Das Schloss in Hainewalde ist ein bedeutendes Kulturdenkmal der Oberlausitz im einzigartigen Ensemble der Kanitz-Kyawschen Gruft. Der Schlossverein versteht sich als Bewahrer und Erhalter des “Sanssouci der Oberlausitz” . mehr Informationen ...

Die Burg Grabstejn im tschechischen Hradek nad Nisou wurde im 13. Jahrhundert gegründet. Der Öffentlichkeit wurde die Burg zum ersten Mal im Jahr 1993 zugänglich gemacht. Die Besucher können nicht nur den gotischen Burgkeller besichtigen, sondern auch die auf zwei Burgetagen liegenden Räume. Die Renaissancekapelle der Hl. Barbara mit den üppigen Verzierungen aus dem 16. Jh. stellt den Höhepunkt der Besichtigung dar. Der Burgturm bietet eine Aussicht in die weite Umgebung. mehr Informationen ...

Wasserschloss Tauchritz: Der Ortsname Tauchritz, abgeleitet vom slawischen Tucherice, bedeutet so viel wie Ort in sumpfiger Gegend. Das Wasserschloss wurde im Jahre 1306 erstmals urkundlich erwähnt.Der Ortsteil wurde aufgrund seiner Lage stark durch das ehemalige Kraftwerk Hagenwerder und den ehemaligen Braunkohletagebau Berzdorf, dem jetzigen Bertsdorfer See, geprägt.

Das Freie Weltadelige Evangelische Fräuleinstift Joachimstein zu Radmeritz (polnisch Pałac Radomierzyce) galt einmal als das schönste Schloss der Oberlausitz. Es befindet sich in unmittelbarer Nähe zum Grenzübergang Hagenwerder bei Radomierrzyce (Radmeritz). Errichtet wurde es auf einer künstlich angelegten Insel an der Einmündung der Witka in die Lausitzer Neiße und liegt heute auf polnischem Gebiet.

Schloss Leuba wurde von Hans Christoph von Schweinitz (1645–1722) als Herrenhaus des Ritterguts Nieder-Leuba von 1695 bis 1698 erbaut und am 22. August 1698 „unter großer Festlichkeit“ eingeweiht. Der schlichte Barockbau präsentiert sich mit siebenachsiger Front und dreiachsigem Mittelrisalit. Johanna Sophia von Schweinitz verkaufte das Rittergut 1759 an das Kloster St. Marienthal. Neben anfänglicher Eigennutzung durch das Kloster wurde das Gut nebst Schloss später mehrfach an verschiedene Nutzer verpachtet. Nach längerem Leerstand befindet sich das Schloss inzwischen in Privatbesitz.

Museen & Denkmäler


Zu den besonderen Sehenswürdigkeiten der Stadt Zittau gehören zwei in Deutschland einzigartige Fastentücher. Das Große Zittauer Fastentuch von 1472 erzählt in 90 Bildern die Geschichte Gottes mit den Menschen. Das Kleine Zittauer Fastentuch von 1573 zeigt die Kreuzigung Christi, umrahmt von 30 Symbolen seiner Passion. Seit 1999 wird das Große Zittauer Fastentuch im Museum Kirche zum Heiligen Kreuz in der größten Museumsvitrine der Welt (Guinness-Buch der Rekorde) dauerhaft ausgestellt. mehr Informationen ...

Das Städtische Museem Zittau ist das älteste Stadtmuseum Sachsens. Seit mehr als 450 Jahren wird in Zittau für die Öffentlichkeit gesammelt. Unsere Schätze präsentieren wir Ihnen auf moderne Weise in einzigartigen historischen Denkmalen. Tauchen Sie ein in Geschichte, Kunst und Kultur eines faszinierenden Dreiländerecks. Unser größter Schatz sind die beiden Fastentücher – einzigartig in Deutschland, bedeutend für ganz Europa. mehr Informationen ...

Das Deutsche Damast- und Frottiermuseum bewahrt bis zu 5000 Damaste aus über drei Jahrhunderten – eine der bedeutendsten Sammlungen auf diesem Gebiet. Das wohl älteste hier erhaltene Gewebe ist auf die erste Hälfte des 17. Jahrhunderts datiert. Dem Großschönauer Fertigungsspektrum entsprechend, umfasst die Sammlung vor allem Tisch- bzw. Tafelwäsche. Etwa 5000 Frottierwaren aus dem 19. bis 21. Jahrhundert dokumentieren im Großschönauer Museum das gesamte vor Ort gewebte Sortiment – vom Seiftuch über Handtücher bis zum Bademantel. mehr Informationen ...

Das Herrnhuter Völkerkundemuseum vereint Ethnographie und Missionsgeschichte. Die Grundlage der Sammlung bilden Objekte, welche die Missionare der Herrnhuter Brüder-Unität von ihren Reisen zu verschiedenen Völkern seit 1732 mitbrachten. Handschriftliche Aufzeichnungen und Publikationen der Missionare vervollständigen die Dauerausstellung, welche durch ständig wechselnde Sonderausstellungen bereichert wird. mehr Informationen ...

Der Zittauer Schmalspurbahnverein betreibt das Museum im Bahnhof Oybin. Zu diesem Zweck wurde der ehemalige Güterschuppen angemietet. Im Museum wird eine umfangreiche Sammlung von Dokumenten und Zeitzeugen aus der Geschichte der Schmalspurbahn angeboten. Ein Souvenirverkauf und zahlreiche Hefte zur Geschichte der Bahn können dort erworben werden. Neben dem Museum sind noch Freilandexponate, wie das Flügelrad und einige Wagen, ausgestellt. mehr Informationen ...

Die Stadtführung Herrnhut beginnt am Zinzendorfplatz. Die Einführung in die Geschichte der Herrnhuter Brüdergemeine geschieht im Kirchensaal. Der Besuch des Heimatmuseums bietet in original erhaltenen Wohnräumen der Biedermeierzeit. Über die Lindenallee erreichen wir den Friedhof der Brüdergemeine. Vom Hutbergaltan, einem Aussichtsturm bietet sich ein schöner Rundblick auf das Oberlausitzer Bergland und das Zittauer Gebirge. Ihren Abschluß findet unsere Ortsführung in der „Herrnhuter Künstlergilde“. mehr Informationen ...

König-Friedrich-August-Turm Löbau: Der in Europa einzigartige Gusseiserne Turm ist ein bautechnisches Denkmal auf dem Löbauer Berg. Er wurde 1854 erbaut und gilt als Meisterwerk der Eisengießkunst des 19. Jahrhunderts. . mehr Informatione

Handwerk & Traditionelles


Anfang des 19. Jahrhunderts im Schoß der Herrnhuter Brüdergemeine entstanden, gilt der Herrnhuter Stern als Ursprung aller Weihnachtssterne. Bis heute wird der Herrnhuter Stern am Ort seiner Wurzeln - Herrnhut - hergestellt und gibt dem Ort seinen Namen "Herrnhut - die Stadt der Sterne". mehr Informationen ...

Großschönau, der Firmensitz der Frottana Textil GmbH & Co. KG, ist ein Ort mit großer textiler Tradition. Hier wurde Mitte des 19. Jahrhunderts der erste Frottierwebstuhl Deutschlands in Betrieb genommen. Aufbauend auf dieser langjährigen Erfahrung produziert die Frottana heute vielfältigste Frottierwaren in erstklassiger Qualität. Mit modernster Technik werden Handtücher, Bademäntel und Badteppiche aus 100% Baumwolle hergestellt und im Werksverkauf angeboten. mehr Informationen ...

Im Fabrikverkauf der Damino GmbH in Großschönau, Waltersdorfer Straße 2 finden Sie Bett- und Tischwäsche, Geschirrtücher, Bettlaken und Meterware für jeden Geschmack. mehr Informationen ...

Das"Blaue Steine Paradies" im Kurort Jonsdorf ist eine Oase der Ruhe und Entspannung. Die Inhaber beraten zu Fragen der Steinheilkunde und bieten Schönes und Heilsames für das tägliche Leben an. mehr Informationen ...

Die Kokosweberei Hilger in Olbersdorf ist die einzige Kokoshandweberei in Europa. Das Haus wurde 1848 als Wassermühle erbaut und beherbergt in dem heutigen Handwerksbetrieb auch gleichzeitig eine Schauwerkstatt. mehr Informationen ...
Diese Website verwendet Cookies. In diesen werden jedoch keine personenbezogenen Inhalte gespeichert. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu Weitere Informationen
VERSTANDEN